Der Geheimplan der BKW

In: News

21. Nov 2011

Die BKW steht vor der Einführung einer Holdingstruktur. Doch was sind die Gründe dafür? Ganze einfach – es ist der erste Schritt für einen listigen legalen Notfallsparplan!

Wie kann man eine niemals rückzahlbare Hypothek legal jemand anderem unterjubeln? Es ist ganz einfach:

Man gündet eine Holding. Das KKW Mühleberg wird zum selbständigen Tochterunternehmen. Solange das KKW läuft und Gewinne schreibt, profitiert die Holding.

Irgendwann muss das Atomkraftwerk altershalber abgestellt werden und ist End of Life. Es wird nicht nur wertlos, sondern es verursacht plötzlich astronomische Kosten. Der Rückbau wird Milliarden verschlingen. Milliarden, die fehlen. Sobald die gemachten Rücklagen aufgebraucht sind, weil plötzlich und völlig unerwartet alles viel mehr kostet als geplant, muss die Tochter „BKW Clean Atomic Power“ Konkurs anmelden.

Den Rückbau zahlt dann der Bund, also wir, das Volk. Die BKW Holding mit ihren anderen Töchtern ist fein raus und kann weiterhin fette Gewinne schreiben. Und für die BKW hat das Märchen vom billigen Atomstrom tatsächlich ein Happy End…

1 Reaktion zu Der Geheimplan der BKW

Avatar

Fritz the cat

18. Dezember 2011 am 08:42

Ja das habe ich auch mal gedacht, dass der ganze Rückbau dann andern überlassen wird. Aber ich glaube und hoffe dass es doch nciht so schlimm ist. Siehe kernernergie.ch oder
http://www.bfe.admin.ch/entsorgungsfonds/index.html?lang=de&dossier_id=05278 und auch andere berichte.
Hauptsache wir alle halten den Daumen darauf.

Will heissen : ich bin auch dafür dass man Absahner nicht schont, allerdings müssen die eigenen Aussagen und Kritiken eine (möglichst gute ) grundlage haben.

Kommentarfunktion

Ab sofort produzieren wir Sonnenstrom: StreckerPower

Über Strecker.ch

Auf Strecker.ch findest du viele Geschichten, welche meistens auf wahren Gegebenheiten basieren. Durch die Jahre ist der effektive Wahrheitsgehalt jedoch möglicherweise etwas verfälscht worden. Sollten sich Personen in den Geschichten wieder erkennen und wünschen, dass die Geschichte entfernt wird, mache ich das selbstverständlich gerne. Viel Spass!